Tutorial: Kulturbeutel selber Nähen

Montag, 7. November 2011

Hallo meine Lieben. Heute werde ich euch zeigen wie man sich selber ganz einfach einen Kulturbeutel nähen kann.
Allerdings setze ich voraus, dass ihr eine Nähmaschine habt. Wenn ihr keine habt, könnt ihr's auch  von Hand versuchen, hab ich persönlich allerdings noch nie gemacht.

Ihr braucht: 
  • 2 x 25 cm quadratisch zugeschnittenen Stoff (Aussenstoff und Futter)
  • 25 cm Reissverschluss (Tipp: Im Stoffladen Reissverschluss ab dem Meter kaufen, ist einfacher zum nähen!)
  • Nähfaden (auch für die Spule)
  • Stecknadeln 
  • Stoffschere

Als Erstes nehmt ihr die beiden Quadrate und legt sie mit dem Muster nach Innen aufeinander, das sieht so aus:
(aufeinander stecken müsst Ihr nicht, das war noch vom Zuschneiden)

Als Zweites steckt ihr den Reissverschluss zwischen die beiden Stoffe. So, dass die Seite, an die der Schlitten hinkommt, nach Innen geht, das sieht so aus:


 Als Drittes macht ihr Dasselbe auf der anderen Seite:

Als Viertes näht ihr mit dem Fuss 5 (weiss nicht ob er bei euch auch so heisst, und wenn ihr ihn nicht habt, geht es auch ohne) die gesteckte Kante entlang, zwischen der sich der Reissverschluss befindet:

Auf beiden Seiten genäht und den Schlitten eingefügt, (wenn ihr nicht wisst wie man den Schlitten einfügt, dann lasst es euch im Stoffladen zeigen) sieht das dann so aus:


Als Fünftes kommt wieder der 'normale' Fuss (Fuss 0 bei mir) in die Nähmaschine und der fast-Kulturbeutel kommt wieder unter die Nadel und zwar genau so:
So näht ihr wieder auf beiden Seiten die Kante zu. Achtung: Reissverschluss bleibt offen wie auf dem Bild!


Als Sechstes macht ihr das, was auf dem Foto zu sehen ist:
(Der Reissverschluss zeigt hier auf dem Bild zu uns. Das, wo der Fuss steht, ist eine Ecke; keine Ahnung wie man das Bild auffasst, wenn man es nicht kennt)
So, das auf beiden Seiten abgenäht, wird es abgeschnitten und der Kulturbeutel wird umgekehrt. 

Und schon ist der Kulturbeutel fertig:


Ich hoffe die Erklärung ist verständlich und es zieht jemanden zum Ausprobieren, denn ich hab hier ein 'kleines' Zeitchen für gesessen.
Fragen bitte bei Formspring stellen, das wäre übersichtlicher zum Antworten. 
Ich bin froh um ein Feedback ob/wie es verständlich ist und was ich besser machen könnte, denn so ähnliches werde ich auch für meine Semesterarbeit machen.


16 liebe Kommentare:

  1. sehr schönes diy ♥

    Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gut erklärt, ich habe mir die einzelnen Schritte ausgedruckt und werde sie bei dem nächsten Urlaub bei meiner Großmutter in HH direkt an ihrer Retro-alten-Nähmaschine ausprobieren :)
    Danke für das Tutorial, ich fand es sehr verständlich und habe bisher nur eine Decke un einen anderen Beutel genäht!

    Achja, der Stoff ist toll und das Deo habe ich auch ;d

    <3

    AntwortenLöschen
  3. also ich fand es verständlich ❤

    Lieben Gruß.

    AntwortenLöschen
  4. Nä-ä, i cha hüt äbe ni is skype cho, ha fieber u soo u schlafe eich di meist zyt... Sorry, vil. Cha d'ani, i schribere süsch mau :)
    <33

    AntwortenLöschen
  5. Coole Idee, irgendwie! :)

    Lg. Dawn ;)

    AntwortenLöschen
  6. suuupersüßes Mäppchen. ALso bei dem von dir genannten Bild habe ich ziemlich viel an der Sättigung, sowie an den Farbkurven herumgeschraubt. Solange bis es meiner Meinung nach passte.

    AntwortenLöschen
  7. Si cha o gd ni, si hei di wuche u viu probe iz ischsi gd chly im lernstress :/ vil. Gängs haut o am bestä am wucheänd, de chöntemr o gd beidi cho :))
    <333

    AntwortenLöschen
  8. hey :) du wolltest mal mit mir eine gegenseitige Blogvorstellung machen, vielleicht hast du ja noch Lust dazu :) janine.

    AntwortenLöschen
  9. ah, ist das süß *-*

    vielleicht könntest du sowas ja mal verlosen? :D ich hab nämliich zb keine nähmaschine will aber unbedingt sowas süßes.:)

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön gemacht! Ich liebe solche Nähanleitungen! :)

    AntwortenLöschen
  11. geil :-) muesi au mal mache!

    - xx V.

    vatheniworld.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. ja voll! :-) chasch mer ja schribe wenn meh weisch! hesch fb? chasch mer susch es email schribe!!
    xx

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Anleitung! Das nächste Geschenk wird bestimmt schon bald gebraucht!
    Auch sonst ist dein Blog sehr schön, es macht Spaß zu stöbern! Schau doch mal bei mir vorbei, würde mich freuen :)
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und konstruktive Kritik! :)